20.08.2011 - AIDS-Hilfe Lausitz e.V. zu Gast in Kausche

"Welcome...Motto im Dialog" - Jugendnetzwerk "JOKUS" veranstaltete erste Netzwerkbegegnung


2011 08 20 Welcome 02


Das mobile Präventionsteam des AIDS-Hilfe Lausitz e.V. verschlug es am 20.08.2011 erstmals nach Kausche. Der kleine Ortsteil von Drebkau wirkt ländlich. Kleine Häuschen, eine Wohnsiedlung, ein beeindruckender Dorfkern mit gepflastertem Dorfplatz und eine grüne Sportanlage erscheinen friedlich und verträumt.

Jugendliche des im Landkreis Spree-Neiße gegründeten Jugendnetzwerkes "JOKUS" hatten zu ihrer ersten Netzwerkbegegnung "Welcome... Motto im Dialog" geladen. Der AIDS-Hilfe Lausitz e.V. unterstützt das Jugendnetzwerk an diesem Tag mit einem Präventionsstand und neugierigen Ehrenamtlichen, die hoffen, mit jungen Menschen aus den umliegenden Dörfern ins Gespräch zu kommen.
2011 08 20 Welcome 03
Der dreiköpfige JOKUS - Jugendvorstand hatte zu einem Forum geladen, bei dem Unterstützerinnen und Unterstützer von JOKUS mit den JOKUS-Mitgliedsgruppen ins Gespräch kommen konnten. Dem Vorstand ist der dirkete Kontakt zu den Netzwerkpartner_innen wichtig und mit einer aktiven Gesprächsrunde zu jugendrelevanten Themen sollten Ideen und Probleme der Jugend in den Vordergrund gerückt werden.

Vorstandsvorsitzende des AIDS-Hilfe Lausitz e.V. Renate Müller betonte, wie wichtig es sei, das Netzwerk am Leben zu erhalten und trotz schwieriger Problemlagen und manch frustrierender Situation, weiter am Ball zu bleiben. Zuspruch gab es auch aus den Reihen der Vertreterinnen und Vertreter der Stadt, des Jugendamtes und der Politik. Vor allem sollten die Jugendlichen aktiv an ihren Ideen und Wünschen arbeiten und den Weg in die Gremien der Erwachsenen nicht scheuen.

2011 08 20 Welcome 01
Im Anschluss informierten sich die Teilnehmer_innen an Informationswänden und Präventionsständen. Am Stand des AIDS-Hilfe Lausitz e.V. entwickelten sich spannende Gespräche zu HIV/AIDS, andere sexuell übertragbare Krankheiten und Themen der geschlechtlichen Identität. Bei leckerem Wildschwein vom Grill, Musik und Tanz nutzten Jugendliche der Region die Möglichkeit bis in die Nacht hinein zu feiern und Spaß zu haben.


Text: Christian Müller   Foto: Stefan Fiedler