20.05.2011 – AIDS-Hilfe Lausitz e.V. wird JOKUS - Netzwerkpartner

"das Thema geht uns alle an", so der JOKUS - Vorstand


In Cottbus hat sich im Februar diesen Jahres ein Jugendnetzwerk gegründet. JOKUS, so heißt die Jugendnetzwerkinitiative, die in der „realen“ und „virtuellen“ Welt Kontakte und Wissen bündeln können soll. Die ländlichen Regionen Drebkau, Döbern-Land und Neuhausen (Spree) sind in dem jungen Netzwerk verzahnt. Kinder und Jugendliche kommunizieren über Jappy, Facebook oder die Internetseite www.jokus-netzwerk.de und tauschen so Informationen zu Projekten, Lebenslagen und Veranstaltungen aus.
2011 05 21 Logo JOKUS
Junge Menschen haben in der Vergangenheit viel Zeit aufgewendet, gemeinsam mit Sozialarbeiter_innen über ihre aktive Jugendbeteiligung im Gemeinwesen zu sprechen. Das ein Netzwerk, gerade in ländlichen Räumen mit großen Entfernungen nützlich sein könnte, war schnell klar. Gemeinsam könnten sich Jugendliche in der Erwachsenenwelt durchsetzen und Gehör finden. „Junge Action in Connection“ heißt der Slogan des Jugendnetzwerks und macht deutlich, worum es den Gründer_innen geht. Das Team will mit Kontakten und Aktivitäten in den Dörfern punkten und jugendliche Themen durchsetzen.

Ein Jugendnetzwerk hat viele Ressourcen und kann mit aktiven Mitgliedsgruppen auch eine Menge erreichen. Der jugendliche Vorstand aus dem Landkreis Spree-Neiße ist sich darüber im Klaren, dass auch JOKUS seine Grenzen hat. Das ehrenamtliche Team sucht Unterstützer_innen und ist auch an die AIDS-Hilfe Lausitz heran getreten.

Vorstandsvorsitzende Renate Müller war von der Idee, ein Jugendnetzwerk in der von der Abwanderung junger Menschen geprägten Region, zu initiieren begeistert. Das Netzwerk erhält die Unterstützung der AIDS-Hilfe in Form von Präventionsangeboten innerhalb des Jugendverbundes. Der Verein hat so die Möglichkeit, seinen Präventionsauftrag an der Basis, also bei jungen Menschen, zu leisten. „Das Thema der AIDS-Hilfe geht uns alle an“, so der JOKUS Vorstand. Gemeinsam plant man z.B. einen Auftritt zum WELT-AIDS-TAG 2011


Text: Christian Müller - Foto: JOKUS-Netzwerk