09.03.2011 – Förderschule in Cottbus baut auf Kompetenz der AIDS-Hilfe Lausitz

146609 R K B by S. Hofschlaeger pixelio.de 500
„Es ist immer wieder etwas Besonderes in Mitten einer Schulklasse über das Thema HIV/AIDS zu sprechen“, betont Pressesprecher Christian Müller. Die Kids wissen heute schon viel über Sexualität, bilden sich zeitig Meinungen oder übernehmen Gedanken und Worte aus der Erwachsenenwelt. Der Sozialarbeiter nimmt die „Kleinen“ sehr ernst. „Es ist wichtig, früh mit der Aufklärungsarbeit zu beginnen um Ängste abzubauen und Tabus zu lüften.“
HIV und AIDS sind Themen, die noch immer nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. Die Förderschule aus Cottbus hat die Ehrenamtlichen eingeladen um mit den Schüler_innen über die Immunschwächekrankheit zu sprechen. Der Kontakt zur Schule hat sich ursprünglich über die Schulsozialarbeiterin ergeben. Mittlerweile ist die AIDS-Hilfe ein regelmäßiger Gast.


Text: Christian Müller