Am 1. Dezember ist WELT-AIDS-TAG

rote schleifeSeit 1988 findet jährlich am 1. Dezember der WELT-AIDS-TAG statt. Weltweit werden Aktionen durchgeführt, die daran erinnern, dass die Immunschwächekrankheit Aids in vielen Ländern ein Problem ist und Lösungen gefunden werden müssen.

Rund 36,7 Millionen Menschen leben mit HIV. Jährlich stecken sich ca. 2,1 Millionen mit dem Virus an. In Deutschland leben schätzungsweise 85.000 HIV-positive Menschen. Gerade in ärmeren Ländern ist die Versorgung mit lebensnotwendigen Medikamenten nicht gesichert. Betroffene haben Angst vor Ausgrenzung und Stigmatisierung.

Aktionen und Projekte zum WELT-AIDS-TAG sorgen für Information, Aufklärung und Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Der WELT-AIDS-TAG wird auch genutzt, um an die Menschen zu erinnern, die an AIDS gestorben sind.

Begleitet wird der WELT-AIDS-TAG von einem starken Symbol. Die rote Schleife wurde 1991 von der New Yorker Künstlergruppe Visual AIDS entwickelt. Sie ist weltweit ein Symbol der Solidarität (Gemeinschaft) mit HIV-Infizierten und an AIDS erkrankten Menschen.