„Ich schütze mich!... und Du?“ - AIDS-Hilfe Lausitz e.V. zu Gast in Peitz | Erinnerungen der 10. Klasse Oberschule Peitzer Land

CIMG3084

CIMG3089

Am 11.12.2013 haben wir, die 10.Klassen der Oberschule Peitzer Land den HIV und Aids Parcours „Ich schütze mich! .., und du? “durchlaufen. Dabei gab es sechs Module, die wir in Gruppen absolvieren mussten. Die Betreuer der Module waren sehr nett und kompetent, haben unsere Fragen beantwortet und uns über die Krankheit Aids, das Leben mit Aids, Geschlechtskrankheiten sowie deren Schutz aufgeklärt. Leider war viel zu wenig Zeit, um alle unsere Fragen zu beantworten, da Aids ein sehr komplexes Thema ist und viele Fragen, wegen der kurzen Zeit unbeantwortet blieben.

CIMG3090

CIMG3091

Wir wurden in vielerlei Hinsicht aufgeklärt und haben aktiv in einigen Modulen mitgewirkt, sodass wir alles besser verstehen.

Im ersten Modul haben wir über Übertragungswege gesprochen, im zweiten Modul über STI, im dritten Modul über Verhütung, im vierten über Liebe, Sex und Freundschaft und im fünften Modul über das Leben mit HIV. Viele Menschen wissen gar nicht, wie schlimm diese Krankheit ist und wie leicht man sich vor ihr schützen kann. Zum Abschluss haben wir dann einen Film mit Frau Melcher angesehen, der alles noch einmal zusammengefasst hat.

Insgesamt kann man also sagen, dass wir sehr gerne noch einmal solch ein Projekt einen ganzen Tag lang durchführen würden, da wir sehr an dem Thema interessiert sind und einfach zu wenig Zeit war, um uns genügend darüber zu informieren. 

CIMG3087Zu den Modulen möchte ich noch kurz sagen, das wir allen beteiligten Moderatoren danken, die uns aufgeklärt haben und uns das Tabu – Thema Aids verständlich und spielerisch erklärt und nähergebracht haben. Dazu gehören Susann Dieke vom Kinder – und Jugendärztlichen Dienst, Heike Winter von der Gesundheitsförderung, Regina Melde von der Schwangerenberatung, Dolores Plenske von der Jugend- und Familienförderung und Christian Müller von dem AIDS-Hilfe Lausitz e.V., sowie Marion Melcher, die Jugendkoordinatorin des Amtes Peitz sowie Frau Wünsche und allen anderen beteiligten Personen, die uns dieses Projekt ermöglicht und betreut haben.


Text: Gesine Bielefeldt, Schülerin der 10. Klasse   Fotos: OS Peitzer Land