Eröffnung der 19. LesBI*Schwulen T*our 2018 in Potsdam
40.CSD Berlin | AIDS-Hilfe Lausitz e.V., CSD Cottbus e.V. und Freunde unterwegs

WELT-AIDS-TAG | Storchenschwarm auf dem Cottbuser Weihnachtsmarkt

WELT-AIDS-TAG | Storchenschwarm auf dem Weihnachtsmarkt

Zum WELT-AIDS-TAG, am 1. Dezember 2018, schnappte sich Storch Viktor sein Körbchen, seinen Horst und wanderte mit vielen kleinen und großen Storchenkindern über den Cottbuser Weihnachtsmarkt.

Ganz traditionell klapperte das Maskottchen des AIDS-Hilfe Lausitz e.V. mit der Spendendose und viele engagierte Ehrenamtliche gingen ihm zur Hand.

Illustration: Elke Renate Steiner | steinercomix.de  Hier geht's zur Bildergalerie

WELT-AIDS-TAG | Storchenschwarm auf dem Weihnachtsmarkt

„Oh mein Gott, da sind ja so viele Störche,“ rief eine ältere Frau ihrem Gatten zu, der gerade in eine Bratwurst beißen wollte. „Die AIDS-Hilfe ist zum WELT-AIDS-TAG unterwegs“, klapperte Storch Viktor und überreichte der Dame eine rote Schleife. Zwischen dicht gedrängten Menschen schritt das Maskottchen des AIDS-Hilfe Lausitz e.V. Meter für Meter an Glühweinständen und Weihnachtsbäckereien vorbei. Am Himmel leuchtete das Riesenrad und nebenan waren singende Menschen zu hören. Ein Chor trat gerade auf.

WELT-AIDS-TAG | Storchenschwarm auf dem Weihnachtsmarkt

„Wir sind heute hier, weil wir zum WELT-AIDS-TAG ganz gezielt sichtbar werden wollen. Kleine Kinder bekommen etwas Süßes oder einen Luftballon und die Erwachsenen beschenken wir mit Kondomen, roten Schleifen und Informationen. Meine kleinen Storchenkinder und ich wollen die Menschen daran zu erinnern, dass die Immunschwächekrankheit AIDS und das HI-Virus noch immer unter uns weilen. Wir symbolisieren die Lausitz-Region und wollen aufklären, Spenden für die AIDS-Hilfe Lausitz sammeln und wir beantworten gerne auch aufkommende Fragen“, sagt Storch Viktor. „Leider werden Menschen, die HIV-positiv sind, noch immer schief angeschaut und am Arbeitsplatz oder im Gesundheitssystem ausgegrenzt, obwohl HIV heute gut in den Griff zu bekommen ist. Ängste sind da völlig überflüssig – Wärme und Gemeinschaft sind gefragt. Die Menschen wissen oft noch zu wenig über HIV und sind nicht ausreichend informiert. Das wollen wir ändern.“

Illustration: Elke Renate Steiner | steinercomix.deDie rote Schleife, die zum WELT-AIDS-TAG auf dem Cottbuser Weihnachtsmarkt verteilt wird, ist das Symbol der Solidarität mit HIV-Infizierten und an AIDS erkrankten Menschen. Sie ist Ausdruck der Verbundenheit und wurde 1991 von der New Yorker Künstlergruppe Visual AIDS geschaffen.

Viele Menschen, nämlich ca. 11.400, leben Ende 2017 mit einer HIV-Infektion in Deutschland und wissen nichts von ihrer Infektion. (vgl. RKI 2018:493) Ein HIV-Test könnte helfen, eine HIV-Infektion zu entdecken. Testen lassen kann sich jede_r beim Gesundheitsamt, beim Hausarzt oder jetzt auch neu bei der AIDS-Hilfe Lausitz in Cottbus/Sachsendorf. „Neuerdings gibt’s auch den HIV-Selbsttest. Den kannst Du bei der AIDS-Hilfe in Cottbus oder in der Apotheke bekommen. Eine tolle Möglichkeit, um den eigenen HIV-Status zu überprüfen“, sagt Storch Viktor.

Bärenstark

Teddy 2018 | Bärenstark für die AIDS-Hilfe

Termine

21 Dez 2018
12:00 - 18:00
Sprechzeit
Regenbogenkombinat Brandenburg c/o Kulturzentrum "Bunte Welt"

21 Dez 2018
16:00 - 19:00
Trans*-Stammtisch
Regenbogenkombinat Brandenburg c/o Kulturzentrum "Bunte Welt"

28 Dez 2018
12:00 - 18:00
Sprechzeit
Regenbogenkombinat Brandenburg c/o Kulturzentrum "Bunte Welt"

28 Dez 2018
18:00 - 21:00
Schwulen-Stammtisch
Regenbogenkombinat Brandenburg c/o Kulturzentrum "Bunte Welt"

02 Jan 2019
17:00 - 20:00
Treffpunkt
Regenbogenkombinat Brandenburg c/o Kulturzentrum "Bunte Welt"